menze & schiwowa
Musiktheaterduo

Nächste Vorstellungen

13.11.2022
17h
"Wer hätte das gedacht?"
Tanne Bäretswil (ZH)
______________
17.12.2022
19.30h
"Wer hätte das gedacht?"
Theater Stok Zürich
______________________
18.12.2022
11 Uhr
"Wer hätte das gedacht?"
Theater Stok Zürich
_______________________
4.2.2023
20h
"Bitte wenden!"
Diogenes Theater Altstätten SG​__________________
11.2.2023
20h

"Bitte wenden!"
Theater an der Grenze Kreuzlingen
________________
4.3.2023
20h
Theaterwerkstatt
Gleis 5 Frauenfeld

"Wer hätte das gedacht?"
_______________
10. /11.3.2023 Burgdorf (Casino Theater) und Aadorf (Gong)
"Die Krönung" Das Kleinkunstfestival
_______________
17.3.2023
20 Uhr
Theater am Gleis Winterthur
_______________
10./11.Juni 2023
Schuberttheater Wien (A)
"Wer hätte das gedacht?"

WH_mittel.jpg


"Wer hätte das gedacht?"
Musiktheater -
verdichtet und verpuppt
von und mit menze&schiwowa,
Dagmar und Egon

 

Aktuell

Wir sind unterwegs

mit unserem neuen Stück:

"Wer hätte das gedacht?"

Musiktheater - verdichtet und verpuppt

Regie: Manuela

Linshalm

collage Proben März.PNG
print-cabaret-4033.jpg

Wir spielen auch weiter:
"Bitte wenden!
eingeschweizert ist nicht ausgebayert"
Ein Musiktheater
von menze&schiwowa


 

Stimmen aus dem Publikum zur Première von

"Wer hätte das gedacht?"vom 29.9.2022

Grossartiges Musiktheater! Dagmar&Egon sind total schrullige Charaktere und doch fühlt man nach kurzer Zeit mit ihnen mit - mit Klappmaulpuppen! Genial!

 

​Mit "Wer hätte das gedacht?" beschenkt das Duo menze&schiwowa das Publikum mit einem unvergesslichen, hochkarätigen Abend voller Zauber, Witz, Charme und Fantasie. Mit viel Wärme führen sie leichtfüssig, sprachgewandt und abwechslungsreich durch ein tiefgründiges Programm.

Höchst empfehlenswert!

Theaterträume?, Ja, ich nenne sie so, seit der Vorstellung von Egon und Dagmar, die Traumfiguren von menze & schiwowa. Oder sind menze und schiwowa die Traumfiguren von Egon und Dagmar? Ich weiss es nicht, niemand weiss das, denn wenn man den Theaterträumen der beiden folgt, findet man sich unweigerlich in seinen eigenen Tagträumen wieder. Ich für meinen Teil folge lachend und weinend den Dialogen und den Gesängen, lausche den Klängen des Cellos, wenn Egon dem Alleinsein entflieht auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit. Betroffen bleibe ich sitzen, berührt und nun nicht allein, denn sie sitzen neben mir, all die verlorenen Seelen, träumen sie wie ich ihren eigenen Traum vom Leben- und das ist gut so!

 

Was für ein eindrückliches Programm- gratuliere euch nochmals von Herzen zu diesem dicht gestrickten, fein ziselisierten poetischen Abend. Eure Zwiesprachen mit den Puppen fand ich besonders berührend.

Ein so wunderschöner und beeindruckender Abend mit diesem Duo! Gespickt mit so vielen Überraschungsmomenten und subtilem Humor. Das Duo ist für mich immer wieder ein Augen- und Ohrenschmaus.Texte, Lieder und Choreographie auf einen hohen professionellem Niveau und mit so viel Liebe gemacht! Freu mich jetzt schon auf das nächste mal!

 

Ihr habt uns auf verschiedenste Arten berührt: Euer besinnliches und poetisches Werk in Wort, Musik und Bild hat uns bestens unterhalten und gleichzeitig zum Nach- und Weiterdenken angeregt. Gerne werde ich die Liedtexte in aller Ruhe nochmals auf mich wirken lassen. Ihr seid wirklich zwei mutige Frauen, so ein vielschichtiges Spiel zu wagen, sich all die Fertigkeiten anzueignen und sich in allen Facetten zu präsentieren! Es ist euch bestens gelungen. Noch etwas zu den Puppen bzw. ein dickes Kompliment an deren Erschafferin Lucia: Wir haben gestaunt, wie wir im Wechsel der Stimmungen auch auf den Puppengesichtern die verschiedenen Gefühle ablesen konnten. Mal lächelten sie, mal waren sie unzufrieden, mal... Wer hätte das gedacht?

Sehr poetisch und gekonnt, was ihr da auf die Bühne gebracht habt! War ein grosser Genuss 😊

 In einer Zeit der Hektik und des pluralen Aktivismus schafft ihr beiden Raum für neue Wolkenbilder! Für Träume! Und wer hätte das gedacht, Platz für die Nerven unter der Haut – und zwischen den Zehen!

Hat uns super gut gefallen - beeindruckend das Zusammenspiel mit den "Puppen".

Sehr subtil und feinfühlig, hat mir sehr gefallen!

 

So ein schöner Abend gestern und ich möchte unbedingt mehr von euch hören!